[Aufruf] Wer hat der gibt – Lasst die Reichen für die Krise zahlen!

Demonstration – 30.April 2021 – 18 Uhr – Bielefeld Hbf

Nach einem Jahr “Corona” müssen wir eine traurige Bilanz ziehen. Denn die Pandemie hat bis heute nicht nur zu drei Millionen Toten und unzähligen Menschen mit dauerhaften Spätfolgen geführt, sondern auch dazu, dass sich die gesellschaftlichen Gegensätze weiter verschärft haben. Während die tausend reichsten Milliardär:innen weltweit gut durch die Corona-Krise gekommen sind und viele noch reicher geworden sind, rutschten bis zu 200 Millionen Menschen in die extreme Armut ab. Auch in Deutschland sind unzählige Existenzen durch Job-Verlust oder Kurzarbeit bedroht. So mussten allein bis Mitte August 2020 rund 15,5 Millionen Haushalte in Deutschland Einkommenseinbußen hinnehmen. Continue reading “[Aufruf] Wer hat der gibt – Lasst die Reichen für die Krise zahlen!”

[Pressemitteilung] Polizei setzt verschwörungsideologische Demonstration mit Gewalt gegen Protest durch

Am Freitag Abend beteiligten sich in Bielefeld vor dem Ratscafé deutlich mehr als die erwarteten 100 Menschen an einer linken Kundgebung unter dem Motto “Solidarisch gegen die Unsolidarisch – Gegen Verschwörungsideologie und die staatliche Coronapolitik”. Etwa 250 Menschen folgten den Redebeiträgen. Es wurde ein solidarischer Umgang mit der Krise gefordert. Im Mittelpunkt der Kritik stand vor Allem, dass sich die staatlichen Coronamaßnahmen hauptsächlich auf den privaten Bereich beschränken und die Unternehmen nicht in die Pflicht genommen werden. Anton Hoch, Sprecher der Kundgebung, zeigt sich zufrieden: “Wir konnten mit unserer Kundgebung deutlich machen, dass es auch eine linke Kritik an der Coronapolitik gibt. Wir müssen die Pandemie endlich ernsthaft bekämpfen. Ein Mittel dazu könnte ein solidarischer Shutdown sein, der seinen Namen auch verdient und die Wirtschaft mit einschließt.” Continue reading “[Pressemitteilung] Polizei setzt verschwörungsideologische Demonstration mit Gewalt gegen Protest durch”

[Redebeitrag] Gegen Verschwörungsideologie und die Coronapolitik

Solidarisch gegen die Unsolidarischen | Gegen die staatliche Corona-Politik und Verschwörungsideologie!

Seit nunmehr einem Jahr bestimmt das Corona-Virus unser Leben.
Aktuell sind wir mitten in der dritten Welle. Die scheinbar immer wiederkehrende Abfolge zwischen steigenden Infektionszahlen, halbgaren Lockdown, zu frühen Öffnungen und noch schneller steigenden Infektionszahlen, könnte lustig sein, wäre die Situation nicht so verdammt ernst. Es scheint als hätte die Politik aus einem Jahr Corona mit mehr als 75.000 Toten allein in Deutschland rein gar nichts gelernt. Continue reading “[Redebeitrag] Gegen Verschwörungsideologie und die Coronapolitik”

Solidarisch gegen die Unsolidarischen!

Gegen Verschwörungsideologien und die staatliche Coronapolitik!

Freitag, 18 Uhr, vor dem Ratscafé

Seit über einem Jahr befinden wir uns im Ausnahmezustand. Wie der Staat auf die pandemische Lage reagiert, hat sich schnell gezeigt. An Unternehmen werden Milliarden ausgeschüttet, die Lohnabhängigen werden auf der Strecke gelassen. Ob es nun das Kunst und Veranstaltungsgewerbe, Studierende oder prekär Beschäftige sind. Sie alle haben von den großen Hilfspaketen bisher nicht viel gesehen. Sah es nach der ersten Welle zumindest so aus, als würde die Pandemie als solche eingedämmt werden, weisen die Entscheidungen der Bundes- und Länderregierungen inzwischen in eine andere Richtung. Wie auch beim Klimawandel wird mit einer zermürbenden Regelmäßigkeit gegen die klaren Empfehlungen seriöser Wissenschaftler_innen entschieden. Continue reading “Solidarisch gegen die Unsolidarischen!”

8. März – Zur Geschichte und Relevanz des Frauen*kampftags

Am 8.3. ist der Internationale Frauen*kampftag. Geschichtlich und politisch lässt er uns zurückblicken auf mehr als 110 Jahre Frauen*kampf, Errungenschaften wie das Wahlrecht und die rechtliche Gleichstellung von Frauen*.
Initiiert wurde der Internationalen Frauen*kampftag durch Clara Zetkin auf der 2. Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz am 27. August 1910 in Kopenhagen. Er sollte in erster Linie der Agitation für das Frauen*wahlrecht dienen. In Abgrenzung zur bürgerlichen Frauenbewegung stellte Zetkin aber bereits damals heraus: „Wir müssen Sorge tragen, daß der Frauentag nicht nur eine glänzende Demonstration für die politische Gleichberechtigung des weiblichen Geschlechts, sondern dar-über hinaus der Ausdruck einer Rebellion gegen den Kapitalismus […] ist.“ Continue reading “8. März – Zur Geschichte und Relevanz des Frauen*kampftags”

Solidarität ist das beste Rezept!

Mit Transparent und Pyrotechnik haben wir am Morgen des 18.2. über dem Ostwestfalendamm gegen den Dr.Oetker-Konzern protestiert.

Mit einem geschätzten Vermögen von 7,4 Milliarden Euro ist Familie Oetker die reichste Familie Bielefelds und ganz OWLs. Statt jedoch für die Krise zu zahlen, kaufen sie in Zeiten von Corona den Getränke-Lieferdienst “Flaschenpost” auf. Während viele Lohnarbeitende in Kurzarbeit sind und um ihre Jobs bangen, kennen Gewinner*innen der Krise wie Dr. Oetker auch jetzt keine Gnade. Wurden die Beschäftigten gestern noch als systemrelevante Held*innen gefeiert, werden in der Tochterfirma nun die Beschäftigten entlassen, eine sichere Übernahme Garantie gibt es für sie nicht.

Man nehme: Den ganzen Betrieb

Wir sagen dazu: Profite dürfen nicht über Menschen stehen und solidarisieren uns mit den Beschäftigten von Durstexpress!

Gegen Standortlogik und Ausbeutung – Dr.Oetker enteignen!

Jura Professor der Universität Bielefeld steckt tief im Corona Leugner Sumpf

Am Abend des 14.01.2020 haben sich in einer Bar in Berlin Corona-Verharmloser getroffen, um bei Bier und Wein eine Partei zu gründen. Der Name der Partei ist „Team Freiheit“ und auf der dazugehörigen Website findet man als Gründungsmitglied der Partei Prof. Dr. Schwab zusammen mit dem who is who der Corona Leugner Szene, wie den Rechtsanwält:innen Dr. Füllmich und Viviane Fischer. Prof Dr. Schwab ist seit 2015 Professor an der Universität Bielefeld und Lehrstuhlinhaber für Bürgerliches Recht, Verfahrens- und Unternehmensrecht. Continue reading “Jura Professor der Universität Bielefeld steckt tief im Corona Leugner Sumpf”

[Redebeitrag] 5 Jahre Klimaabkommen

195 Nationen unterzeichneten vor fünf Jahren das Klimaabkommen von Paris. Die Staaten setzten sich selbst das Ziel, die Klimaerwärmung bis 2050 auf 2 Grad Celsius zu begrenzen. Insgesamt sind die beschlossenen Maßnahmen sehr vage und lassen den einzelnen Staaten einen großen Handlungsspielraum. Doch wie ist der Zwischenstand, in diesem dringend notwendigen Vorhaben, den menschengemachten Klimawandel einzudämmen? Keiner der unterzeichnenden Staaten schafft es die Klimaschädigung in ausreichendem Maße einzugrenzen. Auch Deutschland verpasste die eigenen Klimaziele in jedem Jahr deutlich. Wenn es so weitergeht haben wir bis 2100 eine Erwärmung von mehr als 3 Grad. Continue reading “[Redebeitrag] 5 Jahre Klimaabkommen”

Call for Critique

Als linksradikale Gruppe ist es uns wichtig unser politisches Handeln und unsere Außenwirkung immer wieder kritisch zu hinterfragen. Wenn Gruppen oder Einzelpersonen auf uns zu kommen, nehmen wir ihre Kritik immer ernst und besprechen diese. Dennoch denken wir, dass leider nicht jede Kritik an unserer Gruppe uns auch erreicht. Continue reading “Call for Critique”