[Vortrag] Die Dortmunder Neonaziszene und der europaweite Aufmarsch am 14.04.

Dortmund gilt als eine der Neonazi-Hochburgen in Westdeutschland. Immer wieder kommt es dort zu rechtsextremen Übergriffen und Aufmärschen. Seit 2000 gab es allein mindestens 5 Morde durch Neonazis in der Stadt.
Am 14.04. soll ein europaweit beworbener Großaufmarsch unter dem Motto „”Europa erwache“” in Dortmund stattfinden. Wieder einmal wollen hunderte Neonazis durch Polizei und Stadt geschützt durch Dortmund ziehen.
Lokale Antifaschist*innen kritisieren seit Jahren, dass den Neonazis zu viel Raum gegeben wird. Im Jahr 2012 gab es zwar umfangreiche Verbote in der Kameradschaftsszene, aber die gleichen Rechtsextremen konnten sich in der Partei „”Die Rechte“” neu organisieren.
Im Vortrag soll es um die Strukturen, die Aktionsfelder und die Infrastruktur der Dortmunder Neonazi Szene gehen.
Außerdem wird es Infos und Einschätzungen zum rechtsextremen Aufmarsch am 14.04. und den antifaschistischen Gegenprotesten geben.

Der Vortrag findet am 29.03. um 20:00 im AJZ Bielefeld statt.