Zwischen “deutschem Mob” und Einzelpersonen – Die deutsche Nationalmannschaft, aktive Fans und extreme Rechte

Vortrag mit Peter Römer

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern erscheinen die Spiele der deutschen Nationalmannschaft eher Anziehungspunkt für Einzelpersonen und Kleingruppen zu sein. Große Gruppen etwa aus der Ultrabewegung scheinen sich eher zurückzuhalten – – anders als im Ausland. Doch stimmt diese Annahme? Und welche Rolle spielten und spielen Auftritte der DFB-Elf für Vernetzungen der extremen Rechten und für Hooligans bis heute?

Peter Römer ist Politikwissenschaftler und Historiker.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagne “Platzverweis – Deutschland die rote Fahne zeigen!” organisiert von der Antifa AG der Universität Bielefeld, der AG Freie Bildung und der Antinationalen Linke Bielefeld [ALIBI].

02.07. 20:00 Extra Blues Bar

Zur Veranstaltungsübersicht.